Wichtige Kursbewegungen: Exxon im Aufwind – Geschäft läuft wie schmiert | 01.02.22

Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen :

16h40 – Der höchste Quartalsgewinn seit sieben Jahren beflügelt Exxon Mobil. Die Aktien des US-Ölkonzerns est passé de 80 dollars à 5,3 Prozent auf ein Drei-Jahres-Hoch. Neben dem Überschuss liege auch der Barmittel-Zufluss über den Erwartungen, commente l’analyste Giacomo Romeo von der Investmentbank Jefferies. Vor allem das Raffinerie- und Vertriebsgeschäft habe positiv überrascht.

16h17 – In Erwartung einer punien Geldpolitik der großen Notenbanken ziehen sich Investoren aus Bundesanleihen zurück. Dies treibt die Rendite der zehnjährigen Titel auf plus 0,041 Prozent, den höchsten Stand seit fast drei Jahren.

15h49 – Ermutigende Geschäftszahlen ermuntern Anleger zum Einstieg bei AMC. Die Aktien der Kinokette rise an der Wall Street um fast 14 Prozent. En d’autres termes, Dank des Kassenschlagers « SpiderMan : No Way Home » a expiré sich der Quartalsumsatz vorläufigen Berechnungen zufolge auf 1,17 Milliarden von 162,5 Millionen Dollar. Der Verlust habe sich auf 114.8 bis 194.8 Million Dollars verringert. Im Vorjahreszeitraum hatte das Minus bei fast einer Milliarde Dollar situé.

15h22 – Starke Geschäftszahlen a élevé UPS auf ein Rekordhoch. Die Aktien des Paketdienstes augmentation im vorbörslichen US-Geschäft um neun Prozent auf 220,40 dollars. Das Quartalsergebnis habe ihre Erwartungen übertreffen, lobt Analystin Helane Becker vom Vermögensverwalter Cowen. Gleiches für die angehobene Dividende. Dans les trésors du vent d’UPS a remporté le titre des rivaux FedEx et Deutsche Post bis zu 3,3 Prozent.

13h38 – Wetten auf eine schnellere Erhöhung der Fördermenge durch die OPEP+ sorgen für leichte Entspannung beim Ölpreis. Nordsee-Öl der Sorte Brent verbilligt sich um 0,7 Prozent auf 88,67 Dollar je Barrel (159 Liter). Anleger speculieren darauf, dass die Fördermenge bei einem Treffen der erdölexportierenden Länder und ihrer Verbündeten am Mittwoch die Produktion stärker als erwartet erhöht were könnte. « Angesichts des Tempos der jüngsten Rally und des wahrscheinlichen Drucks seitens der Importländer sehen wir ein wachsendes Potenzial für eine schnellere Erhöhung bei diesem Treffen », teilten die Experten von Goldman Sachs mit.

12h54 – Papier de Hugo Boss sind am Dienstag wieder auf das Hoch seit Mai 2019 à fast 60 Euro zugesteuert. Die Aktien der Metzinger gewannen nach einer Kaufempfehlung des Analyzehauses Stifel 4.3 Prozent auf 58.14 Euro. Stifel-Analyst Rugerio Fujimori nannte in seiner Studie vier Gründe: Eine Beschleunigung der Marktanteilszuwächse, zuletzt höhere Umsatzdynamik, ein günstiges Chance/Risiko-Verhältnis und den « Daniel-Grieder-Faktor ». Le nouveau chef a une stratégie claire et réaliste Margenziele und bringe einen Kulturwandel, um the full Potenzial der Marken Boss und Hugo auszuschöpfen, so der Experte. Fujimoris Kursziel se trouve à 70 Euro, im Optimalfall traut er den Papieren aktuell sogar 80 Euro zu. Im schlimmsten Fall hält er die Papiere à 40 Euro fair bewertet. Mit Blick auf Potenzial und mögliche Rückschlagsrisiken hält er die Aktien auf dem aktuellen Level für attraktiv.

12h38 – Der US-Elektroautobauer Tesla muss roads Sicherheitsrisiken mehrere zehntausend Fahrzeuge in die Werkstätten zurückrufen. Seien insgesamt concernait 53 822 Autos mit einer Software, die sogenannte Rolling Stopps ermögliche und an Kreuzungen nicht vollständig den Wagen stoppe, teilte die US-Sicherheitsbehörde NHTSA mit. Dies stelle ein Risk für die Sicherheit auf den Straßen dar. Tesla est devenu une mise à jour logicielle qui désactive la fonction « Rolling Stop ». Von Tesla met en garde contre aucun commentaire sur erhalten.

12h21 – Angesichts der Bemühungen zur Lösung der Ukraine-Krise erholt sich die russian Landeswährung. Im Gegenzug fällt der Dollar auf knapp 77 Rubel. Der Euro gibt auf 86.44 Rubel nach. Dans ces festgefahrenen Verhandlungen wollen westliche Staaten mit einer Serie von Gesprächen mit Russland neuen Schwung bringen. Les analystes de BCS Global Markets avertissent jedoch davor, dass die Sanktionsrhetorik weiter anhalte und die jüngsten Marktgewinne im Handumdrehen wieder wegbrechen könnten.

10h26 – Die Aussicht auf einen weiteren Stellenabbau bei Stellantis lässt Anleger auf einen steinden Aktienkurs hoffen. Die Anteilsscheine des Opel Mutterkonzerns vide rond deux Prozent zu. Drei Gewerkschafts-Insidern zufolge könnte der Autorepairer in France bis zu 1400 Arbeitsplätze abbauen.

09h45 – Die UBS punktet bei Anlegern mit dem besten Ergebnis seit 15 years. Le titre de la Groten Schweizer Bank est dans le Spitze um 7.5 Prozent an und klettern damit auf den höchsten Stand seit quatre ans. « Wir finden die Ergebnisse des Vierten Quartals 2021 stark », die Analysten von Jefferies mit. Bei weiterhin guter Umsatzdynamik sei auch die Kostenkontrolle beeindruckend.

09h38 – Der taiwanische Chip-Zuliiferer Globalwafers schließt nach dem Scheitern am Widerstand der Bundesregierung einen neuen Anlauf zur Übernahme des Münchner Rivalen Siltronic aus. Ein Zweites Angebot sei nicht planté, sagte ein Sprecher von Globalwafers am Dienstag. Le Bundeswirtschaftsministerium hatte die Frist Verstreichen lassen, bis zu der die nötige Freigabe nach dem Außenwirtschaftsgesetz vorliegen musste, sich aber offen für einen neuen Antrag gezeigt. GlobalWafers-Chefin Doris Hsu sera am Sonntag (6. Februar) künden, qui veut investir 4,35 milliarden Euro, que der Siltronic-Kauf costet hätte. Denkbar ist der Bau einer Siliziumscheiben-Fabrik außerhalb Europas. Aux USA, ces préparations taiwanaises ont été violemment surmenées.

08h23 – Ciment Die Aktien von Heidelberg haben am Dienstag im vorbörslichen Handel von den vorläufigen Quartalszahlen des Zementkonzerns profitiert. Diese übertrafen sowohl die Ziele des Unternehmens as auch die Markterwartungen. Auf Tradegate stieg der Kurs um 2,6 Prozent auf knapp 63 Euro. Damit setzte er sich weiter von der 50-Tage-Linie nach oben ab, qui comme Indikator für den mittelfristigen Trend gilt Ein Händler bezeichnete das Zahlenwerk comme « klar besser als erhofft », der nächste Kursimpuls dürfte nun der Ausbufen. Auch Analyst Harry Goad von der Berenberg Bank nannte die Zahlen in einer ersten Einschätzung « endutig positiv ». Der Konzern scheine mit Preiserhöhungen erfolgreich zu sein angesichts einer Inflation des coûts. Der Druck vor allem der Energiepreise auf die Margen könne den Höhepunkt erreicht.

08h14 – Die Aktien von Vantage Towers voir dans Frankfurter Frühhandel knapp ein Prozent an. Der Ausblick für das laufende Geschäftsjahr sei who erwartet bestätigt be, sagte ein Händler. Dagegen habe der Umsatz der börsennotierten Vodafone-Funkturmtochter im dritten Quartal leicht unter den Schätzungen von Analysten situé.

rtr/dpa-AFX

Victorine Pelletier

"Ninja des médias sociaux. Organisateur de longue date. Joueur incurable. Passionné de nourriture. Accro au café."

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée.